Medienunternehmen und der strategische Umgang mit Media by Philipp Bachmann

By Philipp Bachmann

Philipp Bachmann geht der Frage nach, wie Medienunternehmen ihrer publizistischen Verantwortung (für öffentliche info und Meinungsbildung) und gesellschaftlichen Verantwortung (für die soziale und ökologische measurement ihres wirtschaftlichen Handelns) gerecht werden und so handeln können, dass ihr Organisationserfolg unterstützt wird. Die Arbeit nutzt die Strukturationstheorie von Anthony Giddens, um ein konsistentes Verständnis über Medienunternehmen und deren strategischen Umgang mit Media accountability (MR) und company Social accountability (CSR) zu entwickeln. Mittels kommunikationswissenschaftlicher Inhaltsanalyse und experimenteller Befragung wird untersucht, welche Verantwortungsstrategien Schweizer Medienunternehmen verfolgen und inwiefern diese einen Beitrag zum Organisationserfolg leisten.

Show description

Read More →

Implementierung eines Kennzahlensystems für mehr Effizienz by Andreas Lackner

By Andreas Lackner

Diplomarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Public family, Werbung, advertising, Social Media, observe: 2,0, Campus02 Fachhochschule der Wirtschaft Graz (Marketing & revenues Management), Sprache: Deutsch, summary: Ziel der Arbeit warfare es Instrumente und Maßnahmen zu finden, die die derzeitige Vertriebssteuerung von Koch Media Österreich optimieren und verbessern. Hierfür wurde zunächst die Thematik des Vertriebscontrollings näher betrachtet und die Aufgaben sowie die Ziele behandelt. Der Verfasser betrachtete auch die möglichen Organisationen des Controllings im Vertrieb und vertiefte sich dann auf die Möglichkeiten des operativen Vertriebscontrollings, da sich die konzeptionierten Maßnahmen ausschließlich im operativen Bereich bewegen.
Weiters wurde auf die Wichtigkeit sowie Notwendigkeit einer systematischen Erfassung von Informationen eingegangen. Um den Weg zu einer modernen Vertriebssteuerung zu beschreiten, müssen bestimmte Anforderungen erfüllt werden. Dies ist notwendig um ein effektives und effizientes Vertriebsinformations-system aufzubauen und die daraus resultierenden Vorteile zu nutzen.
Kennzahlen haben innerhalb des Vertriebscontrollings eine besondere Bedeutung, da mit deren Hilfe Informationssysteme zur Vertriebssteuerung eingesetzt werden können. Nachdem die Kennziffern des Vertriebs behandelt sowie deren Einsatz in Steuerungscockpits erklärt wurden, hat der Verfasser die Arten von Informationssystemen beleuchtet. Weiters ist gerade die erhöhte Prozessorientierung im Vertrieb als kritischer Erfolgsfaktor anzusehen.
Mit den Erkenntnissen aus der Theorie wurde die derzeitige state of affairs von Koch Media analysiert und Ansatzpunkte zur Verbesserung der aktuellen Sachlage geortet. Die examine des Informationssystem sowie des Kennzahlensystems diente dem Verfasser als Plattform zur Konzeption neuer Instrumente im Vertriebscontrolling.
Die Konzeption beinhaltet eine Integrierung der Artikelgruppen in das bestehende EDV-System, die Einführung eines KS-Modells zur Kundenqualifizierung, eine Optimierung des derzeitigen Tagesberichtssystems, die Implementierung zweier Controlling-Cockpits sowie das Prozessmanagement im Vertrieb. Diese konzeptionierten Instrumente werden die Vertriebssteuerung effektiver sowie effizienter gestalten und positiv zur Vertriebsleistung beitragen.
Abschließend hat der Verfasser noch Controlling- und Feedbackinstrumente erarbeitet. Diese beschreiben, wie in Zukunft die Leistung der Instrumente erhalten bzw. gesteigert werden kann.

Show description

Read More →

Die Rolle der Markenpersönlichkeit für die kommunikative by Nicolas Schindler,Ursula Neumann

By Nicolas Schindler,Ursula Neumann

Marken sind kollektive Vorstellungsbilder, die wir mit einem Produkt oder - nem Unternehmen konnotativ und assoziativ verknupfen. Die Marke lebt davon, dass wir auf sie Eigenschaften und Werte projizieren, als ob sie Personen waren, mit denen wir in Interaktion treten. Insofern kennzeichnen Marken Wahrn- mungs- und Projektionsraume, die wir in unsere Lebenswelt integrieren. Je pr- nanter und konsistenter das Wahrnehmungsbild einer Marke ist, desto eindeu- ger konnen wir sie als Identitat wahrnehmen. Identitat reduziert Komplexitat und erzeugt gerade dadurch Vertrauen. Je mehr unsere Wahrnehmungswelt durch die Vielfalt von Informationen und medialen Angeboten herausgefordert wird, desto wichtiger werden Angebote, die uns helfen, dieses Uberangebot an Informat- nen und Signalen zu strukturieren. Insofern sind Marken wichtige Wahrn- mungs- und Deutungsmuster, die Orientierung und Sinn vermitteln. Marken sind aber zugleich auch Trager von Botschaften und Werten. Sie realisieren sich in den sozialen und medial vermittelten Kommunikationen und Interaktionen, in die sie eingebettet sind. Das macht Marken zu hervorgehobenen Wahrnehmungs- und Interpretationsgegenstanden. Wir definieren uns uber M- ken, indem wir uber Marken mit anderen kommunizieren. Diese Einbeziehung von Marken und Markeneigenschaften in unsere alltaglichen Kommunikationen, in die symbolische und thematische Verwendung von Marken, macht sie als Kommunikationsgegenstand erst anschlussfahig. In der Regel geben wir Marken einen Vertrauensvorschuss, aber dieses V- trauen muss sich in der Markenverwendung wie in der Kommunikation mit und uber die Marke bewahren. Insofern ist eine uberzeugende Markenkommunika- on, die sich auf wahrnehmbare Eigenschaften und attraktive Erscheinungsbilder stutzen kann, die grosste Herausforderung an eine Markenfuhrung und Mark- kommunikation."

Show description

Read More →

Corporate Media Relations und Personalisierung: Eine by Markus Talanow

By Markus Talanow

Längst hat der pattern zur Personalisierung die Unternehmenswelt mit Wucht ergriffen. Unternehmen werden immer stärker anhand der Personen an ihrer Spitze beschrieben und bewertet. Besonders den CEOs großer Unternehmen kommt somit eine Schlüsselrolle in der Unternehmenskommunikation zu. Das Buch erörtert die Gründe und Auswirkungen medialer Personalisierung und untersucht in Fallstudien von DAX30-Unternehmen, wie das Kommunikationsmanagement mit der zunehmenden Personalisierung umgeht. Die Auswirkungen dieses developments sind beträchtlich und umfassen Chancen und Risiken gleichermaßen. Eine CEO-Positionierung stützt sich dabei hauptsächlich auf wirtschaftliche Themen, umfasst jedoch auch soziale und emotionale Aspekte. Sie läuft in verschiedenen Phasen ab, in denen das Kommunikationsmanagement vor wechselnden Herausforderungen steht und unterschiedlich große Handlungsspielräume nutzen kann.

Show description

Read More →

Medialisierung der Parteien, Politisierung der Medien: by Katarina Bader

By Katarina Bader

In Westeuropa verändert die Dominanz der Massenmedien die Strukturen und Strategien der etablierten politischen Parteien. Für Ostmitteleuropa wurde das Phänomen der Medialisierung bisher kaum
untersucht. Die Studie zeigt, dass die Parteien in einer jungen Demokratie wie Polen noch stärker auf die Medien ausgerichtet sind: Sie bilden kaum lokale Strukturen aus, setzen auf Personalisierung und Skandalisierung und versuchen zugleich immer wieder, politischen Einfluss auf Presse und Rundfunk geltend zu machen. 

Show description

Read More →

Unerhörte Kultur: Kulturbetriebe in der Kommunikationsflut by Stefan Schindler

By Stefan Schindler

Stefan Schindler analysiert auf empirischer und theoretischer foundation das Phänomen der Kommunikationsüberlastung speziell für Kulturbetriebe. Veränderungen in der Kommunikationsgesellschaft schaffen Kommunikationsbedingungen, die zu einer neuen Quantität und Qualität der Kommunikationsaufgaben vor dem Hintergrund struktureller und prozessualer Besonderheiten von Kulturbetrieben führen.

Show description

Read More →

Die Rolle des Mobile Marketing in der modernen by Stefan Schneider

By Stefan Schneider

Masterarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Public kin, Werbung, advertising, Social Media, word: 1,3, FOM Hochschule für Oekonomie & administration gemeinnützige GmbH, Frankfurt früher Fachhochschule, Veranstaltung: advertising & Communications, Sprache: Deutsch, summary: Der Alltag der heutigen Gesellschaft wird immer mehr durch technische Innovationen
beeinflusst. Mobilität sowie Flexibilität gewinnen kontinuierlich an Bedeutung
und die Welt wird aufgrund des anhaltenden Absatz-Booms von Smartphones sowie
immer günstigeren Telefon- und Daten-Flatrates zunehmend mobiler, vernetzter
und internetbasierter. Die nahezu ständige Erreichbarkeit und ortsunabhängige
Möglichkeit zur Kommunikation haben für viele Menschen Smartphones zu einem
omnipräsenten Begleiter gemacht und das Mediennutzungsverhalten verändert.
Konsumenten wollen heute individuelle Werbebotschaften und Informationen erhalten,
die auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind. Sie wollen Angebote und Informationen
dann erhalten oder abrufen, wenn sie diese benötigen, wie beispielsweise
am aspect of Sale oder in der Nähe eines Geschäftes oder eating places. Unternehmen
stehen vor der Herausforderung auf dieses veränderte Mediennutzungsverhalten
zu reagieren und geeignete Formen der Marketingkommunikation zu finden, um
die Konsumenten zu erreichen. Um diesen neuen Herausforderungen gerecht zu
werden, müssen Unternehmen innovativ sein und auf die Veränderungen und
dynamischen Entwicklungen bei der Kommunikation und dem Kaufverhalten der
Kunden reagieren. In vielen Unternehmen rückt daher cellular advertising zunehmend
in den Fokus der Marketingkommunikation. Aufgrund mangelnder Erfahrungswerte
und Studien sehen sich viele Unternehmen mit der Frage konfrontiert,
wie sie cellular advertising effektiv in den bestehenden Marketing-Mix ihres Unternehmens
integrieren und die Potenziale dieser innovativen Kommunikationsform
ausschöpfen können.
Die Integration von cellular advertising in den bestehenden Marketing-Mix eines Unternehmens
und der effektive Einsatz von cellular advertising and marketing zur zielgruppenspezifischen
Kundenansprache wird somit zu einer zukunftsweisenden Herausforderung,
die Unternehmen bewältigen müssen, um den modernen Kundenanforderungen im
Rahmen der Kommunikation und Kundenansprache gerecht zu werden.
Diese Buch zeigt die Integration des cellular advertising and marketing in
den klassischen Marketing-Mix von Unternehmen aufzuzeigen. Es werden mögliche
Prozesse und Instrumente des cellular advertising erläutert und anhand einer
Gegenüberstellung der Stärken und Risiken von cellular advertising verdeutlicht,
welche Faktoren Unternehmen bei der Umsetzung von cellular Marketing-
Maßnahmen beachten müssen. Zudem wird die Rolle des cellular advertising in
crossmedialen Kampagnen dargestellt.

Show description

Read More →

Wikipedia: Das Rätsel der Kooperation (Netzwerkforschung) by Christian Stegbauer,Alexander Rausch,Elisabeth

By Christian Stegbauer,Alexander Rausch,Elisabeth Bauer,Victoria Kartashova

Im Enzyklopädieprojekt Wikipedia kooperieren hunderttausende Menschen; sie kommen mit einem minimalen Aufwand an Koordination aus. Das Ergebnis ist ein öffentliches intestine, das oft sogar traditionellen Nachschlagewerken überlegen ist. Klassische Theorien der Kooperation, wie Eigennutz oder Zusammenhalt durch starke gemeinsame Werte, versagen bei der Erklärung, warum sich so viele Menschen an Wikipedia beteiligen. Diesem Rätsel der Kooperation ist das Buch auf der Spur.

Vor allem durch netzwerkanalytische Betrachtungen wird gezeigt, dass sich das Engagement durch eine Verortung im positionalen method reguliert. Folge davon ist nicht nur, dass einige Teilnehmer sehr viel Zeit mit der Mitarbeit an Wikipedia verbringen; ohne es zu wollen, wird hierdurch auch ein großer Teil potenzieller Helfer ausgeschlossen.

Die neuen Erklärungen für Freiwilligenarbeit sind auch in anderen Bereichen des bürgerschaftlichen Engagements von Bedeutung.

Show description

Read More →

Datenbankeinsatz (German Edition) by Stefan Lang,Peter C. Lockemann

By Stefan Lang,Peter C. Lockemann

Datenbanken spielen als Informationsspeicher immer mehr eine zentrale Rolle. Daher müssen ihr erfolgreicher Aufbau und ihr fehlerfreier Betrieb langfristig gesichert sein. Umfassende Kenntnisse der verwendeten Modelle, der verschiedenen Entwurfstechniken sowie der beim laufenden Betrieb zu beachtenden Maßregeln sind dazu notwendig. Das Buch widmet sich diesen Themen vor allem unter dem Aspekt der Datenbanknutzung. So kann der Praktiker die behandelten Konzepte und Techniken sofort anwenden. Ebenso bietet es Studierenden und Wissenschaftlern fundierte info über aktuelle Techniken und traits (verteilte datenintensive Anwendungen, Migration auf moderne Plattformen, Standardisierung).
Drei durchgängige Anwendungsbeispiele ermöglichen den Vergleich unterschiedlicher Lösungsmethoden.

Show description

Read More →

Theorien der Kommunikations- und Medienwissenschaft: by Carsten Winter,Andreas Hepp,Friedrich Krotz

By Carsten Winter,Andreas Hepp,Friedrich Krotz

In den letzten Jahren hat sich die Auseinandersetzung mit theoretischen Ansätzen innerhalb der Kommunikations- und Medienwissenschaft erheblich intensiviert. Im Fokus steht dabei einerseits die Frage, was once die grundlegenden theoretischen Ansätze der Kommunikations- und Medienwissenschaft sind. Andererseits geht es um eine Diskussion der originären Theorieentwicklungen der Kommunikations- und Medienwissenschaft in ihren unterschiedlichen Forschungsfeldern. Das Werk zielt darauf, einen Überblick über diese aktuelle Theoriediskussion zu geben und zukünftige Perspektiven aufzuzeigen.

Show description

Read More →