Australische Aborigine-Literatur: Kulturelle Identität und by Sabine Alfter

By Sabine Alfter

Zwischen 1910 und 1970 verschleppte die australische Regierung schätzungsweise 20.000 bis 25.000 Kinder mit einem aborigenen und einem weißen Elternteil, um sie auf ein Leben in der ‘weißen’ Gesellschaft Australiens vorzubereiten. Erklärtes Ziel der australischen Regierung: schrittweise Assimilierung der aborigenen Bevölkerung. Dabei nahm sie die Zerstörung der Kultur der Aborigines und Torres Strait Insulaner bewusst in Kauf. Lange Zeit wurden die Opfer dieser Politik und die daraus für sie resultierenden Probleme nicht anerkannt oder entsprechend gewürdigt. Erst am thirteen. Februar 2008 entschuldigte sich der australische Premierminister Kevin Rudd offiziell bei den Betroffenen und ebnete damit den Weg zur Versöhnung. Ein bedeutender Schritt auf diesem Weg ist dabei für die Opfer das Erzählen ihrer Geschichten. Diese Untersuchung widmet sich exemplarisch der examine von Sally Morgans My position, Doris Pilkingtons stick to the Rabbit-Proof Fence und Jane Harrisons Stolen. Die Textauswahl erhebt nicht den Anspruch repräsentativ zu sein, liefert aber einen Einblick in die verschiedenen Ausdrucksmöglichkeiten der Genres Autobiografie, biografische Erzählung, Roman und Drama.

Show description

Read or Download Australische Aborigine-Literatur: Kulturelle Identität und literarische Ausdrucksmöglichkeiten der 'stolen generation' (German Edition) PDF

Best history in german books

Punk und Rock in der DDR. Musik als Rebellion einer überwachten Generation (German Edition)

Fachbuch aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Geschichte Europa - Deutschland - Neuere Geschichte, , Sprache: Deutsch, summary: DDR, 1980: Die staatliche Überwachung und das eintönige Leben treiben viele junge Menschen in die rebellische Subkultur des Punk. Die Bands tragen schrille Namen wie „Schleim-Keim“, „Wutanfall“ oder „Koks“.

Grenzgänge: Kulturen des Rauschs seit der Renaissance (German Edition)

Ob Rauscherfahrungen intestine oder schlecht sind, wird viel diskutiert. was once es jedoch heißt, "berauscht" zu sein, spielt zumeist keine Rolle - es scheint immer schon klar. Ein Blick in die Kulturgeschichte des Rauschs zeigt: Es gibt keinen echten oder authentischen Rausch. Der Rausch kann viele Gesichter haben.

Die Schlacht bei Namur (Bataille de Charleroi) vom 21. bis 24. August 1914: Das Zentrum der Schlacht. Niedersachsen gegen Normannen (German Edition)

Fachbuch aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Gesch. Europa - Deutschland - I. Weltkrieg, Weimarer Republik, notice: ohne, , Sprache: Deutsch, summary: Die Schlacht bei Namur (auch Schlacht bei Charleroi genannt) warfare eine von mehreren zeitgleich erfolgenden Grenzschlachten in der Frühphase des Ersten Weltkrieges.

"Das ist doch keine Kunst!": Kulturpolitik und kultureller Wandel in Dortmund und Münster (1960-1985) (Forschungen zur Regionalgeschichte) (German Edition)

Stadt und Kultur gehören unmittelbar zusammen. Die Stadt ist in formaler Hinsicht wichtig für die Kultur, weil Kulturpolitik im Wesentlichen in die Zuständigkeit der Städte fällt. Sie bildet aber auch den Raum, in dem Kultur stattfindet und diskursiv verhandelt wird. Dabei ist es einem Wandel unterworfen, used to be die Akteure innerhalb der Stadt als legitime Kultur betrachten und used to be als Imagegewinn und Bereicherung für das städtische Leben verstanden wird.

Additional resources for Australische Aborigine-Literatur: Kulturelle Identität und literarische Ausdrucksmöglichkeiten der 'stolen generation' (German Edition)

Example text

Download PDF sample

Rated 4.54 of 5 – based on 45 votes